Material zum Thema Wetter

Zum Donnerwetter
Im Sommer entstehen meist die so genannten Wärmegewitter. Und im Wort steckt auch schon seine Ursache. Gerade im Sommer erwärmt die Sonne sehr stark die Erde.
Wir wissen, dass warme Luft nach oben steigt. Ist es draußen heiß und schwül, wird feuchte Luft sehr schnell weit nach oben in kalte Luftschichten gewirbelt. Dabei kühlt sie sich ab, die Feuchtigkeit in der Luft "kondensiert". Das heißt, es bilden sich kleine Wassertröpfchen: Die Wolken entstehen.Zuerst sehen diese Wolken noch ganz friedlich aus, doch je mehr warme, feuchte Luft vom Erdboden aufsteigt, um so massiger werden sie. Durch den starken Warmluft-Transport bilden sich die so genannten Gewitterwolken. Es sind die größten Wolken, die man überhaupt beobachten kann. Sie türmen sich auf und können über 10 000 Meter in die Atmosphäre hineinragen. An ihrer oberen Kante ist die Luft so kalt, dass die Wassertröpfchen gefrieren. Unter bestimmten Bedingungen kann sich hier Hagel bilden. Doch wie entsteht in diesen Wolken Gewitter, und was sind eigentlich Blitz und Donner? So eine Gewitterwolke sieht nicht nur bedrohlich aus, in ihrem Inneren ist sozusagen die Hölle los: Winde steigen und fallen mit großer Geschwindigkeit. Durch die Reibungsenergie werden gewaltige elektrische Ladungen aufgebaut. Ist der Spannungsunterschied groß genug, entlädt er sich - es blitzt. Die Riesenfunken erhitzen die Luft bis auf 30 000 Grad Celsius.Durch die plötzlich entstehende Hitze, die ein Blitz verursacht, dehnt sich die Luft rasend schnell aus. Dabei erreicht sie mehr als die Schallgeschwindigkeit von 330 m/s. Sie durchbricht also wie wir sagen die Schallmauer mit einem Knall. Es donnert! Eigentlich erfolgen Blitz und Donner immer zur selben Zeit. Licht breitet sich aber schneller aus als der Schall. Deshalb sehen wir, wenn wir uns in einiger Entfernung von dem Gewitter befinden, erst den Blitz und hören dann den Donner. Blitze können während eines Gewitters mehrmals an ein und demselben Ort einschlagen. Besonders hohe Gebäude, aber auch allein stehende Bäume sind gefährdet. Das Empire State Building in New York mit einer Höhe von 448 Metern wird zum Beispiel innerhalb eines Jahres durchschnittlich 23 Mal vom Blitz getroffen.
Einige Frage- und Antwortkarten zum Wetterspiel
Schätze die höchste jemals gemessene Temperatur auf der Erde!78 /48 / 58 C?
58 C
Schätze die niedrigste jemals gemessene Temperatur auf der Erde!
-88 / -68 /-78 C
-88 C
Um wieviel Grad sinkt die Temperatur, wenn du auf einen Berg kletterst, der 1000m hoch ist?
Um 5 bis 7 Grad Celcius
Wie viel Prozent der Erde sind mit Wasser bedeckt?
Etwa 70 Prozent oder auch zwei Drittel.
Wie groß ist das bisher größte gefundene Hagelkorn gewesen?
So groß wie eine kleine Honigmelone!
Mit welchem Gerät misst du die Windrichtung?
Mit der Windfahne
Mit welchem Gerät misst du die Temperatur?
Mit dem Thermometer
Mit welchem Gerät misst du den Luftdruck?
Mit dem Barometer
Was hat Herr Beaufort festgelegt?
Die Einteilung der Windstärke in 12 Einheiten.
Was hat Herr Celcius eingeteilt?
Das bei uns gebräuchliche Thermometer.
Bei welcher Windstärke bläst der Wind heftiger, bei 4 oder 10?
Bei Windstärke 10!
Wie entsteht ein Regenbogen?
Das Licht wird durch die Regentropfen gebrochen und man sieht die einzelnen Farbbereiche.
Nenne die Farben des Regenbogens von außen nach innen!
rot- orange- gelb- grün- blau
Nenne ein anderes Wort für einen Wirbelsturm!
Taifun- Hurrikan
An die Sonne Ingeborg Bachmann
Schöner als der beachtliche Mond und sein geadeltes Licht.
Schöner als die Sterne, die berühmten Orden der Nacht.
Viel schöner als der feurige Auftritt eines Kometen
Und zu weit Schönrem berufen als jedes andre Gestirn,
Weil dein und mein Leben jeden Tag an ihr hängt, ist die Sonne. (...)
Tante Trude Tripppelstein Lea Smulders
Tante Trude Tripppelstein
hält nicht viel vom Sonnenschein.
Und an schönen Tagen
hat sie's mit dem Magen.

Ist der Sommer schön und warm,
weint sie, dass es Gott erbarm.
Es ist wirklich sonderbar,
dennoch es ist wahr.

Doch ist Regen angesagt
und ein jeder brummt und klagt, ruft sie mit zufriedner Miene:
"Kinder, ich verdiene!"

Wenn es draußen plitscht und platscht
und der Regen klitscht und klatscht,
wird die Tante - wie famos-
Regenschirme los!
Novemberwetter James Krüss
Klitsch, klitsch , klatsch,
der Hund fällt in den Matsch.
Die Gretel, die am Wege sitzt,
die heult, denn sie ist vollgespritzt.

Klitsch, klitsch, klatsch,
das ist Novembermatsch.

Klick, klick, kleck,
der Pudel tollt im Dreck.
Und als der Pudel kommt nach Haus,
da sieht er wie ein Igel aus.

Klick, klick, kleck,
das ist Novemberdreck.

Plim, plim, plam,
wir waten durch den Schlamm.
Die Damen rufen: "Ih und huh!"
Die Herren tragen Gummischuh.

Plim, plim, plam,
das ist Novemberschlamm.
Rauhreif Josef Guggenmos
Es kam zu uns ein stiller Herr,
der liebe Herr November.
War mancher da,
der lauter war,
den froher wir begrüßten.
Wir hatten ihm nichts zugetraut,
dem stillen Herrn November,
da zeigte sich,
er konnte was,
er konnte das Verzaubern.
Er machte jeden Halm, den Wald,
den Stacheldraht, die Zäune,
er machte uns
die ganze Welt
zu einem Rauhreif- Märchen.
Bildgeschichte Lila und Konstantin
Aus Nomen werden Adjektive
Hänge -isch oder -ig an und verwandele die Nomen in Adjektive
Beispiele: Sonne, Regen, Gewitter, Wolken, Sturm, Wind, Frost (...)
Links


  • Informative Wetterseite für die Unterrichtenden vom Bildungsserver NRW

  • Wetterseite für Schüler/innen

  • Fotogalerie mit vielen tollen Fotos zum Wetter

  • Anleitung zum Bau einer Wetterstation mit Kindern von geolino

  • Informative Seite zum Wetter vom WDR- eher für Erwachsene!

  • In Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen WetterDienst und einer Sekundarstufenschule entstandene Wetterseite für Schüler

  • Schneeflockenfotografie! Traumhaft!

  • Der Karlsruher Wolkenatlas

  • Noch mehr Wolken- und Wetterbilder!

 

Inhalt
WAS IST WAS Das Wetter Band 7
Das Wetter spielt im Leben eines jeden Menschen eine große Rolle. Dieses WAS IST WAS-Buch beantwortet viele Fragen aus einem Wissensgebiet, in dem auch heute noch ständig geforscht wird. Es erklärt, wie Sonne, Luft und Wasser auf tausend verschiedene Arten zusammenwirken und ein Wetter entstehen lassen, das niemals gleich ist und dennoch viele gemeinsame Merkmale aufweist. Es berichtet, wie Meteorologen eine Wettervorhersage erstellen und wie ihnen heute Computer und Satelliten...
Das WetterBand 2: Das Wetter. Meyers kleine Kinderbibliothek. Die Sachbilderbücher für die Kleinsten beantworten Kinderfragen auf lebendige und anschauliche Weise. Das Besondere dieser Reihe: transparente Seiten, die Verdecktes sichtbar machen, das Innenleben der Dinge zeigen und Veränderungen veranschaulichen. Diese Konzeption lässt jeden Band zur spielerischen Entdeckungsreise für die kleinen Leser werden. Je Band 5-8 Transparentfolien.
Das Wetter/ Reihe Sehen Staunen WissenSonne und Regen, Warmfronten und Wirbelstürme, Hagel und Schnee, und alles, was das Wetter sonst noch an Überraschungen bereithält, in brillanten Farbaufnahmen und dreidimensionalen Modellen
Die "Buch-Aktiv-Box" ist sowohl ein Sachbuch als auch eine Box mit Material zum Experimentieren...Wetterforschung ist spannend: Wie entstehen die Jahreszeiten? wie sieht die Atmosphäre aus? Wie mißt man Wind und Regen? Entdecke mit Hilfe der Wetterstation das Geheimnis des Wetters!
Meyers Jugendbibliothek 11 Wind und Wetter
Sehen, Staunen, Wissen: Das Wetter Brian Cosgrove